Ermittlungen gegen Stefan Mross wegen Fahrens ohne Erlaubnis

Deggendorf (APA/dpa) - Die Staatsanwaltschaft im niederbayerischen Deggendorf ermittelt gegen den Musiker und Moderator Stefan Mross wegen F...

Deggendorf (APA/dpa) - Die Staatsanwaltschaft im niederbayerischen Deggendorf ermittelt gegen den Musiker und Moderator Stefan Mross wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der 42-Jährige sei im September 2017 bei einer Polizeikontrolle aufgefallen, weil zu diesem Zeitpunkt ein wirksames Fahrverbot gegen ihn bestanden habe, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Rudolf Helmhagen am Dienstag.

Weswegen Mross keine Fahrzeuge führen durfte, sagte Helmhagen nicht. Das Fahrverbot sei nicht wegen einer Straftat verhängt worden. Mross war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Dem Schlagermusiker droht eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe.


Kommentieren