Fußball: Transfer in Türkei teilweise mit Bitcoin bezahlt

Istanbul (APA/Reuters) - Ein türkischer Fußball-Amateur-Club hat die Ablösesumme für einen Spieler teilweise in Bitcoin bezahlt. Das bericht...

Istanbul (APA/Reuters) - Ein türkischer Fußball-Amateur-Club hat die Ablösesumme für einen Spieler teilweise in Bitcoin bezahlt. Das berichtete „CNN Turk“ am Dienstag. Demnach habe der nahe Istanbul angesiedelte Verein Harunustaspor für den 22-jährigen Omer Faruk Kiroglu 2.000 türkische Lira (426,71 Euro) in der Kryptowährung und 2.500 Lira (533,39 Euro) in bar bezahlt.

Clubchef Haldun Sehit sprach von einem Novum im internationalen Fußball. „Wir haben das getan, um uns einen Namen in unserem Land und in der ganzen Welt zu machen. Wir sind stolz darauf.“ Die türkische Regierung steht Bitcoin kritisch gegenüber, die EU plant stärkere Regulierungen für die Kryptowährung.

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren