8. Österreichischer Filmpreise werden in Grafenegg verliehen

Grafenegg/Wien (APA) - Zum 8. Mal werden heute, Mittwoch, Abend im Auditorium von Grafenegg die Österreichischen Filmpreise verliehen. Zur f...

Grafenegg/Wien (APA) - Zum 8. Mal werden heute, Mittwoch, Abend im Auditorium von Grafenegg die Österreichischen Filmpreise verliehen. Zur festlichen Gala finden sich wieder die Stars der heimischen Kinobranche ein, um die Besten des vergangenen Jahres zu küren. Als großer Favorit gilt dabei Barbara Alberts Historienporträt „Licht“. Der Film geht mit 14 Nominierungen in den Abend.

Gute Chancen werden auch Adrian Goigingers autobiografischem Erfolg „Die beste aller Welten“ mit neun Nennungen eingeräumt. Das Führungstrio komplettiert Stefan Ruzowitzky mit seinem Actionfilm „Die Hölle“, der mit sieben Nominierungen ins Rennen geht. Über die Gewinner entscheiden die gut 400 Mitglieder der Akademie des Österreichischen Films. Für die Gestaltung des Abends rund um die beiden Moderatoren Hilde Dalik und Christoph Grissemann zeichnet hingegen Regisseurin Mirjam Unger verantwortlich, die sich das futuristische Sci-Fi-Motto „Into the Future“ gewählt hat.

(S E R V I C E - www.oesterreichische-filmakademie.at)


Kommentieren