Volvo verdiente 2017 dank hoher Lastwagen-Nachfrage kräftig

Stockholm/Göteborg (APA/dpa) - Gute Geschäfte mit Lastwagen und Finanzdienstleistungen haben dem schwedischen Nutzfahrzeughersteller Volvo e...

Stockholm/Göteborg (APA/dpa) - Gute Geschäfte mit Lastwagen und Finanzdienstleistungen haben dem schwedischen Nutzfahrzeughersteller Volvo ein Rekordjahr beschert. Unter dem Strich machte der Konzern 2017 einen Gewinn von 21,3 Mrd. Kronen (2,2 Mrd. Euro). Das waren um gut 60 Prozent mehr als noch 2016.

Der Umsatz stieg 2017 im Vergleich zum Jahr davor um 11 Prozent auf knapp 335 Mrd. Kronen. Für das laufende Jahr zeigte sich das Management weiter zuversichtlich, wie die Volvo Group am Mittwoch in Stockholm mitteilte.

Vor allem das Geschäft mit Lastwagen in Europa und Nordamerika trug zum guten Ergebnis bei. Zudem lief es auch in Brasilien besser. In Europa stiegen die Bestellungen um 14 Prozent, in Nordamerika um 56 Prozent und in Südamerika nach der Wirtschaftskrise sogar um 67 Prozent.

Für das laufende Jahr rechnet Volvo mit einer weiterhin guten Nachfrage in den drei Märkten. Zudem geht der Konzern von einer besseren Entwicklung in Indien aus.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn stieg 2017 auf 29,9 Mrd. Schwedische Kronen - um rund 40 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das war mehr als von Analysten erwartet.

~ ISIN SE0000115446 WEB http://www.volvo.com ~ APA088 2018-01-31/08:47


Kommentieren