Frühjahrsputz in vier von fünf Haushalten

Wien (APA) - In vier von fünf heimischen Haushalten steht der Frühjahrsputz fix auf dem Programm. Das ergab eine im Auftrag des Schweizer Ha...

Wien (APA) - In vier von fünf heimischen Haushalten steht der Frühjahrsputz fix auf dem Programm. Das ergab eine im Auftrag des Schweizer Haushaltsprodukte-Herstellers Düring durchgeführte Umfrage, deren Ergebnisse am Mittwoch in Wien präsentiert wurden. Für die „Durgol-Frühjahrsputzstudie“ hat marketagent.com in Österreich, der Schweiz und Deutschland jeweils 800 Menschen befragt.

Die Putzgewohnheiten sind durchaus verschieden. Während 43 Prozent der Deutschen gern allein saubermachen, sind es unter den Schweizern und Österreichern nur 30 Prozent. Deutliche Unterschiede gibt es zwischen den Geschlechtern. In Österreich erledigen zwei Drittel der Frauen den Haushaltsputz allein, aber nur 20 Prozent der Männer. In der Schweiz schaffen ihn 29 Prozent der Männer im Alleingang, in Deutschland sogar 37 Prozent.

Im Drei-Länder-Vergleich sind die Österreicher die ausdauerndsten Saubermacher. Nur für 41 Prozent der Befragten sind Pausen wichtig, bei den Deutschen sind es 51 Prozent. Zwei Drittel haben keinen fixen Putztag, tendenziell wird eher der Samstag gewählt. Wann der Frühjahrsputz stattfindet, entscheidet mehr als die Hälfte der Befragten spontan.

50 Prozent der befragten Österreicher verwenden zwei bis drei Putzmittel, 40 Prozent sogar vier bis sechs. Männer vertrauen beim Großputz stärker auf die helfende Kraft der Vielfalt: 44 Prozent der heimischen Männer nutzen vier bis sechs Reinigungsmittel, bei den Frauen sind es 37 Prozent. Dafür kommt mehr als die Hälfte der Frauen (56 Prozent) mit zwei bis drei Reinigern aus.


Kommentieren