Nach NÖ-Wahl: SPÖ nominierte Hundsmüller als Klubobmann

St. Pölten (APA) - Nach der niederösterreichischen Landtagswahl hat die SPÖ das Ergebnis analysiert und erste personelle Weichen gestellt: R...

St. Pölten (APA) - Nach der niederösterreichischen Landtagswahl hat die SPÖ das Ergebnis analysiert und erste personelle Weichen gestellt: Reinhard Hundsmüller wird Klubobmann, Wahlkampfmanager Wolfgang Kocevar folgt ihm als Landesgeschäftsführer nach. Die Nominierungen im Landesparteivorstand am Dienstagabend erfolgten einstimmig, sagte Landesparteichef Franz Schnabl am Mittwoch.

Der bisherige Klubobmann Alfredo Rosenmaier habe ein Direktmandat in Wiener Neustadt erreicht, meinte Schnabl auf die Frage nach dessen künftiger Position. Die Entscheidung über die Besetzung der zwei SPÖ-Mitglieder in der Landesregierung werde das Parteigremium spätestens am 12. März treffen - am 15. März wird sich der neue Landtag konstituieren.

Es sei davon auszugehen, dass er Landeshauptfrau-Stellvertreter werde, sagte der Landesrat, der als Spitzenkandidat mit seiner Partei am Sonntag um 2,35 Prozentpunkte auf 23,92 Prozent zugelegt hatte. Zunächst wollen die Sozialdemokraten mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) inhaltliche Gespräche über ein Arbeitseinkommen führen, wobei inhaltliche Positionen und Verbesserungsvorschläge u.a. im Gesundheitsbereich eingebracht werden sollen.

Kocevars Stellvertreterin in der Landesgeschäftsführung und verantwortlich für Personal und Finanzen wird Astrid Reiser, Bürgermeisterin von Zwölfaxing. „Wenn wir so stark wie die ÖVP werden wollen, müssen wir ebenso stark auch in der Organisation werden“, sprach Schnabl in der Pressekonferenz u.a. Serviceeinrichtungen und IT sowie weitere Personalbestellungen an: Anton Feilinger wird Kommunikationschef der Landespartei und Gabriele Strahberger Pressechefin auch für den Social Media Bereich. Inhaltlich werde das 2017 erarbeitete Programm evaluiert und am 29. September ein ordentlicher Landesparteitag stattfinden. Es gehe darum, das sozialdemokratische Profil in der Sozial- und Sicherheitspolitik zu stärken.

„Eine sozialdemokratische Handschrift muss möglich sein“, betonte der designierte Klubobmann zu den kommenden Gesprächen über eine Zusammenarbeit mit der ÖVP. Seit Mai war Hundsmüller Landesgeschäftsführer, neben seiner neuen Funktion im Landtag werde er weiter als Bundesgeschäftsführer des Arbeitersamariterbundes tätig sein.

Kocevar, Bürgermeister von Ebreichsdorf, zeigte sich hinsichtlich seiner neuen Aufgabe „dankbar und stolz“. Nach der Wahlkampfkampagne gebe er nun den Startschuss, „mit Freude“ an die Arbeit heranzugehen und Freude an der Politik zu vermitteln. Sein Weg sei es nicht, andere anzupatzen.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA249 2018-01-31/12:04


Kommentieren