Weltkriegsrelikte in Wiener Seestadt Aspern entfernt

Wien (APA) - Weltkriegsrelikte sind am Dienstag in der Seestadt Aspern in Wien-Donaustadt abtransportiert worden. Laut Polizeisprecher Paul ...

Wien (APA) - Weltkriegsrelikte sind am Dienstag in der Seestadt Aspern in Wien-Donaustadt abtransportiert worden. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger hatte eine Munitionsbergefirma am Vormittag einen britischen Schüttbehälter mit 80 Stabbrandbomben auf einem Feld bei der Johann-Kutschera-Gasse gehoben.

Ein Sprengstoffkundiges Organ der Polizei sicherte den Fund, der Entminungsdienst des Bundesheeres transportierte ihn ab. Am Nachmittag wurde in der Nähe eine russische, nicht scharfe Fliegerbombe entdeckt. Diese transportierte der Entminungsdienst ebenfalls ab. Anrainer waren nicht gefährdet.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren