Den Falschen niedergestochen - Geschworenenberatung hat begonnen

Wien (APA) - Im Prozess gegen einen 20-Jährigen, der seinen ehemaligen Schulkollegen niederstechen wollte, jedoch dessen kleinen Bruder erwi...

Wien (APA) - Im Prozess gegen einen 20-Jährigen, der seinen ehemaligen Schulkollegen niederstechen wollte, jedoch dessen kleinen Bruder erwischte, haben sich die Geschworenen kurz nach 14.00 Uhr zur Beratung zurückgezogen. Die Laienrichter müssen entscheiden, ob es bei der Messerattacke um versuchten Mord oder um absichtliche schwere Körperverletzung mit schweren Dauerfolgen gehandelt hat.

Zudem muss entschieden werden, ob der Bursche aufgrund seiner psychischen Erkrankung zudem im Maßnahmenvollzug untergebracht wird. Mit einem Urteil wird am späten Nachmittag gerechnet.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren