Junge Tschechen sehen EU kritisch

Prag (APA/dpa) - Unter jungen Menschen in Tschechien gibt es weniger EU-Befürworter als in den anderen sogenannten Visegrad-Staaten Polen, U...

Prag (APA/dpa) - Unter jungen Menschen in Tschechien gibt es weniger EU-Befürworter als in den anderen sogenannten Visegrad-Staaten Polen, Ungarn und Slowakei. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten repräsentativen Umfrage des Politikinstituts Globsec hervor. Rund 44 Prozent der Tschechen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren würden in einem etwaigen Referendum für den Verbleib in der Gemeinschaft stimmen.

In den anderen drei Ländern seien die EU-Befürworter indes in der Mehrheit. Für den Austritt wären in Tschechien etwas mehr als 24 Prozent der Befragten, rund ein Drittel hatten keine Meinung dazu.

Selbst die proeuropäischen Parteien in Tschechien würden sich über die EU meist nur negativ äußern, sagte der Globsec-Analyst Daniel Milo der Zeitung „Hospodarske noviny“. Zudem werde nicht genug Wissen über dieses Thema vermittelt. „Wir haben uns zu sehr darauf verlassen, dass unsere Mitgliedschaft in EU und NATO etwas Selbstverständliches ist“, hieß es.

Ein EU-Austrittsreferendum in Tschechien fordern unter anderem die rechtsradikale Partei Freiheit und direkte Demokratie (SPD) und die Kommunisten (KSCM). Auch der jüngst wiedergewählte Präsident Milos Zeman hat sich für mehr direkte Demokratie ausgesprochen, würde aber nach eigenen Worten selbst gegen den Austritt aus der EU stimmen.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren