Elternhaus von Ikea-Gründer Kamprad als Feriendomizil

Hamburg (APA/AFP) - Auf dem Hof Elmtaryd in Südschweden legte Ikea-Gründer Ingvar Kamprad einst den Grundstein für sein Möbelimperium - jetz...

Hamburg (APA/AFP) - Auf dem Hof Elmtaryd in Südschweden legte Ikea-Gründer Ingvar Kamprad einst den Grundstein für sein Möbelimperium - jetzt sollen dort Touristen auf seinen Spuren wandeln können.

Für 299 Euro pro Woche bietet der Ferienhaus-Vermieter Novasol Kamprads Elternhaus im schwedischen Agunnaryd als Urlaubsdomizil an, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Dort verbrachte der am Samstag im Alter von 91 Jahren verstorbene Kamprad demnach seine Kindheit.

Der Ikea-Gründer, der mit seinem Selbstbauprinzip den Möbelverkauf revolutionierte und zu einem der reichsten Menschen der Welt aufstieg, hatte sich schon als Kind als Geschäftsmann versucht und unter anderem selbst geangelte Fische an die Nachbarn verkauft. Die Firma Ikea, deren Name auf den Anfangsbuchstaben ihres Gründers, des Hofs und des Dorfes basiert, gründete Kamprad als 17-Jähriger - per Fahrrad lieferte er etwa Kugelschreiber und Bilderrahmen zu Niedrigpreisen aus.

Kamprad habe auf dem Hof, der Platz für acht Gäste biete, im Garten gespielt, im nahe gelegenen See gebadet und geangelt, erklärte Novasol. Zudem liege das Ikea-Museum in Älmhult nur eine halbe Autostunde entfernt. Im Elternhaus suchen Gäste Ikea-Klassiker wie Billy, Klippan oder Pax allerdings vergebens, wie Novasol warnte - stattdessen seien die Räume mit antiken Möbeln und Handarbeiten der Region eingerichtet.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

~ WEB http://www.ikea.com ~ APA510 2018-01-31/16:52


Kommentieren