Wiener Aktienmarkt vorbörslich etwas höher erwartet

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Donnerstag mit gut behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn ...

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Donnerstag mit gut behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund vier Punkte über dem Schluss-Stand vom Mittwoch (3.594,27) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 3.575,00 und 3.620,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 3.603,00 Punkten aus.

Starke Börsenvorgaben aus Tokio und eine klar freundliche Tendenz an der Wall Street am Vorabend könnten die Aktienkurse in Europa in die Gewinnzone ziehen. Von der Fed gab es am Mittwochabend keine Überraschung. Die US-Notenbank hat ihre Geldpolitik nicht verändert und den Leitzins konstant gehalten. Zum heimischen Markt liegt noch eine sehr magere Meldungslage vor.

Am Mittwoch hatte der ATX leicht um 0,09 Prozent tiefer bei 3.594,27 Punkten geschlossen und damit den 3. Verlusttag in Folge verbucht. Trotz der jüngsten Verluste war der Jänner in Wien aber ein erfolgreiches Börsenmonat: Der Leitindex ATX verzeichnete im ersten Monat des Jahres 2018 ein Plus von 5,1 Prozent.

Bei den Einzelwerten stiegen am Vortag die Aktien der AT&S um 2,39 Prozent. Der steirische Leiterplattenhersteller hat in den ersten drei Quartalen 2017/18 sein Nettoergebnis von minus 19,7 Mio. Euro auf plus 47,8 Mio. Euro gesteigert

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Die größten Kursgewinner im prime market am Mittwoch:

~ Valneva +4,32% 3,62 Euro KapschTrafficCom +3,63% 48,50 Euro Vienna Insurance +2,74% 28,54 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Mittwoch:

~ Palfinger -2,56% 34,25 Euro Rosenbauer -2,51% 54,40 Euro OMV -2,11% 54,86 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA066 2018-02-01/08:38


Kommentieren