Europas Leitbörsen erwarten zur Eröffnung Gewinne

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Den europäischen Leitbörsen winken am Donnerstag wieder Gewinne. Als Kursstütze dürfte sich die freundlich...

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Den europäischen Leitbörsen winken am Donnerstag wieder Gewinne. Als Kursstütze dürfte sich die freundliche Entwicklung an der Wall Street und am japanischen Aktienmarkt erweisen. Eine halbe Stunde vor Handelsbeginn signalisierte der FDAX als außerbörslicher DAX-Indikator ein Plus von 0,45 Prozent auf 13.251,50 Punkte. Beim Eurozonen-Leitindex Euro-Stoxx-50 dürfte es um 0,53 Prozent auf 3.622,00 Punkte nach oben gehen.

Im Fokus bleiben aber der anhaltend hohe Eurokurs mit seiner Bremswirkung auf die hiesigen Exporte sowie die Entwicklungen an den Anleihemärkten. Die Berichtssaison geht inzwischen weiter.

Die US-Börsen hatten sich nach zwei schwachen Tagen am Mittwoch wieder berappelt und mit bescheidenen Gewinnen geschlossen, nachdem die US-Notenbank wie erwartet auf eine Zinserhöhung verzichtet hatte. Beim Tokioter Leitindex Nikkei-225 stand am Donnerstagmorgen sogar ein dickes Plus von 1,7 Prozent zu Buche.

Der deutsche Fahrzeughersteller Daimler konnte im Schlussquartal 2017 den Umsatz und die Gewinne steigern. Dabei erhöhte er auch die Dividende stärker als erwartet. Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Aktien vorbörslich dennoch gegenüber ihrem Xetra-Schluss knapp im Minus - ein Händler merkte an, dass das operative Ergebnis etwas schwächer ausgefallen sei als erwartet.

Derweil bescherte der Boom der Chipbranche dem Hersteller von Halbleiter-Wafern Siltronic einen starken Jahresabschluss. Für 2018 ist das im Technologiewerte-Index TecDAX gelistete Unternehmen zwar optimistisch, rechnet aber mit Gegenwind durch den starken Euro. Auf Tradegate büßten die Aktien daraufhin über 7 Prozent ein.

Das Gendiagnostik- und Biotechunternehmen Qiagen legte im Schlussquartal 2017 zu und schnitt etwas besser ab als erwartet. Für das laufende Jahr erwartet der Konzern eine weitere Steigerung des bereinigten Gewinns je Aktie. Dennoch ging es für die Aktien vorbörslich um über 1 Prozent bergab.

Bei Medigene konnten sich die Anleger indes über ein Kursplus von mehr als 2 Prozent freuen. Der Spezialist für Immuntherapien gegen Krebserkrankungen erhielt in den USA ein Patent für einen markierten T-Zellen-Rezeptor.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA067 2018-02-01/08:39


Kommentieren