AT&S - Berenberg hebt Kursziel nach Zahlen von 19,0 auf 23,5 Euro

Leoben (APA) - Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben im Anschluss an die jüngst vorgelegten Quartalszahlen des Leiterplattenherste...

Leoben (APA) - Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben im Anschluss an die jüngst vorgelegten Quartalszahlen des Leiterplattenherstellers AT&S ihr Kursziel für die Aktien von 19,0 Euro auf 23,5 Euro angehoben. Das Votum bleibt unverändert bei „Hold“.

Die Analysten bewerten vor allem die anhaltend hohe Nachfrage bei AT&S im dritten Quartal positiv. Angetrieben wurde diese insbesondere von der guten Entwicklung im Segment „Mobile Geräte und Substrate“, schreibt das Analystenteam rund um Benjamin Pfannes-Varrow. Auch die Umsätze der beiden IC-Substrate-Werke in Chongqing blieben auf einem hohen Niveau.

Die Experten haben in Reaktion auf die AT&S-Ergebnisse ihre Schätzungen für die Umsätze und das operative Ergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) für das Jahr 2018/19 angehoben. Aus den neuen Prognosen ergibt sich auch das höhere Kursziel.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Berenberg-Analysten 1,24 Euro für 2017/18, sowie 1,57 bzw. 1,93 Euro für die beiden Folgejahre 2018/19 und 2019/20. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf jeweils 0,10 Euro für alle drei Jahre.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

Am Mittwoch schlossen die AT&S-Titel an der Wiener Börse mit plus 2,39 Prozent bei 25,70 Euro.

Analysierendes Institut Berenberg Bank

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html. (Die veröffentlichten Weblinks werden von der Internetseite der dpa-AFX unverändert übernommen.)

~ ISIN AT0000969985 WEB http://www.ats.net ~ APA072 2018-02-01/08:52


Kommentieren