Slowenischer Tourismus verzeichnete 2017 neue Rekordzahlen

Ljubljana (APA) - Der slowenische Tourismus verzeichnete im Jahr 2017 wieder Rekordzahlen. Mehr als 4,7 Millionen Touristen haben im Vorjahr...

Ljubljana (APA) - Der slowenische Tourismus verzeichnete im Jahr 2017 wieder Rekordzahlen. Mehr als 4,7 Millionen Touristen haben im Vorjahr Slowenien besucht, um 13 Prozent mehr als im Jahr davor. Die Zahl der Übernachtungen ist im Jahresvergleich um 11 Prozent auf knapp 12 Millionen gestiegen, teilte das slowenische Statistikamt mit.

Aus dem Ausland kam 72 Prozent aller Touristen. Die Zahl der ausländischen Besucher stieg im Jahresvergleich um 17 Prozent auf rund 3,4 Millionen. Sie waren für mehr als 67 Prozent aller Übernachtungen verantwortlich (8,1 Millionen, ein Plus von 15 Prozent).

Die Zahl der Österreicher, die im Vorjahr ihr südliches Nachbarland besuchten, stieg um 12 Prozent auf fast 342.330. Auf sie entfielen rund 902.260 Übernachtungen (+10 Prozent).

Die meisten ausländischen Gäste kamen aus Italien (Anteil von rund 16 Prozent), gefolgt von Deutschland (knapp 11 Prozent) und Österreich mit einem Anteil von 10 Prozent.

Die Anzahl der Gäste aus dem Inland ist im Jahresvergleich um rund 6 Prozent auf 1,32 Millionen gestiegen. Bei ihnen wurden um 4 Prozent mehr Übernachtungen (3,9 Millionen) gezählt.


Kommentieren