Versuchte Schutzgelderpressung in Rotlicht-Lokal in Wien-Favoriten

Wien (APA) - Zwei unbekannte Männer sollen am 22. Jänner um etwa 20.45 Uhr in einem Rotlicht-Lokal in der Raaber-Bahn-Gasse in Wien-Favorite...

Wien (APA) - Zwei unbekannte Männer sollen am 22. Jänner um etwa 20.45 Uhr in einem Rotlicht-Lokal in der Raaber-Bahn-Gasse in Wien-Favoriten versucht haben, Schutzgeld zu erpressen. Falls sie nicht 1.000 Euro in bar bekämen, würden sie das Etablissement verwüsten, sollen die beiden gedroht haben. Als ein Angestellter des Lokals den Alarmknopf betätigte, ergriffen die Männer die Flucht.

Die Polizei könne weitere Opfer der Erpresser nicht ausschließen und ersuchte am Donnerstag um sachdienliche Hinweise. Eine genauere Beschreibung der beiden Tatverdächtigen konnte seitens der Polizei nicht gegeben werden. Für die Ermittlungen ist das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, verantwortlich.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren