Wiener Börse (Nachmittag) - ATX gewinnt nach 3 Verlusttagen 0,93%

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX w...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 3.627,67 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 33,4 Punkten bzw. 0,93 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,15 Prozent, FTSE/London -0,13 Prozent und CAC-40/Paris +0,19 Prozent.

Nach drei Verlusttagen in Folge zeigt der ATX im Verlauf einen Erholungsschub. An den europäischen Leitbörsen trübte sich am Berichtstag die Stimmung hingegen mittlerweile etwas ein.

Die Nachrichtenlage gestaltet sich in Wien unverändert dünn. An die Spitze der Kursliste kletterte die Telekom Austria-Aktie mit einem Zuwachs von 3,6 Prozent. Dahinter bauten Wienerberger ein Plus von drei Prozent. Bei den schwergewichteten Bankentitel Raiffeisen und Erste Group gab es jeweils Kursgewinne von 1,1 Prozent zu sehen.

FACC legten ein Prozent zu. Der Flugzeugzulieferer hat sich einen Großauftrag aus Kanada gesichert. Die Oberösterreicher stellen für das Luft- und Raumfahrtunternehmen Pratt & Whitney Canada Rotorblatt-Gehäuse für Triebwerke her. Der Auftragswert soll sich Branchenkennern zufolge auf rund 100 Mio. Euro belaufen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

AT&S-Papiere ermäßigten sich um 0,4 Prozent auf 25,60 Euro. Die Analysten der Berenberg Bank haben im Anschluss an die jüngst vorgelegten Quartalszahlen des Leiterplattenherstellers ihr Kursziel für die Aktien von 19,0 Euro auf 23,5 Euro angehoben. Das Votum bleibt unverändert bei „Hold“.

Im Immobilienbereich gaben Immofinanz um 1,2 Prozent nach. Die Buwog-Anteilsscheine büßten 0,3 Prozent an Kurswert ein. CA Immo legten hingegen 0,6 Prozent zu.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 12.20 Uhr bei 3.644,48 Punkten, das Tagestief lag zum Sitzungsauftakt bei 3.593,71 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,89 Prozent bei 1.827,90 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 30 Titel mit höheren Kursen, acht mit tieferen und keiner unverändert.

Bis dato wurden im prime market 2.128.385 (Vortag: 2.062.295) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 51,458 (52,90) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher OMV mit 155.296 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 8,18 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA383 2018-02-01/14:32


Kommentieren