Feuervulkan in Guatemala spuckt Asche

Guatemala-Stadt (APA/dpa) - Der Feuervulkan in Guatemala ist zum ersten Mal in diesem Jahr ausgebrochen. Der Berg in der Nähe von Guatemala-...

Guatemala-Stadt (APA/dpa) - Der Feuervulkan in Guatemala ist zum ersten Mal in diesem Jahr ausgebrochen. Der Berg in der Nähe von Guatemala-Stadt schleuderte am Donnerstag Asche bis zu 5.500 Meter in die Höhe, wie der Katastrophenschutz des mittelamerikanischen Landes mitteilte. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe zunächst nicht.

In den Ortschaften Santa Sofia, Morelia, El Porvenir, Finca Palo Verde, Sangre de Cristo, San Pedro Yepocapa und Panimache ging Ascheregen nieder. Evakuierungen wurden vorerst allerdings nicht angeordnet. Im Laufe des Tages könne die Aktivität des rund 3.700 Meter hohen Bergs allerdings weiter zunehmen, warnten die Katastrophenschützer. Dann sei auch mit pyroklastischen Strömen zu rechnen.


Kommentieren