Wiener Rentenmarkt im Späthandel uneinheitlich

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstag im Späthandel keine klare Richtung gefunden. Nach den Abschlägen am Vormittag notierte...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstag im Späthandel keine klare Richtung gefunden. Nach den Abschlägen am Vormittag notierten die Anleihen am langen Ende weiter im Minus, die fünfjährige Anleihe drehte jedoch leicht ins Plus und das kurzlaufende zweijährige Wertpapier blieb unverändert.

Der Euro-Bund-Future präsentierte sich knapp behauptet. Datenseitig richtete sich die Aufmerksamkeit der Anleger heute auf Stimmungsdaten aus der Industrie. In der Eurozone ist der Einkaufsmanagerindex für den Sektor nach dem Rekordwert im Dezember um einen Punkt auf 59,6 Zähler gesunken. Dennoch liefen die Geschäfte rund, geht aus der Umfrage hervor. „Der rasante Aufschwung des Eurozone-Industriesektors hat sich im Jänner fortgesetzt“, sagte Markit-Chefökonom Chris Williamson. Das Barometer signalisiert bei mehr als 50 Punkten Wachstum.

Auch in den USA hat sich die Stimmung in der Industrie im Jänner etwas eingetrübt, allerdings weniger als erwartet. Der Einkaufsmanagerindex ISM fiel um 0,2 Punkte auf 59,1 Zähler. Weiters ist auch die Produktivität der amerikanischen Wirtschaft im vierten Quartal 2017 überraschend gesunken.

Positive Nachrichten kamen dagegen vom US-Arbeitsmarkt. So sind die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe entgegen den Erwartungen etwas zurückgegangen.

Um 16.20 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit März-Termin, mit 158,59 um 10 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (158,69). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 158,31. Das Tageshoch lag bisher bei 158,72, das Tagestief bei 158,22, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 50 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 742.547 März-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,57 (zuletzt: 1,52) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,81 (0,78) Prozent, jene der fünfjährigen bei 0,09 (0,10) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,50 (-0,50) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 29 (zuletzt: 27) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 17 (17) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 11 (7) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 10 (8) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 47/02 30 1,50 98,40 98,45 1,57 98,91 98,13 Bund 27/04 10 0,50 97,27 97,33 0,81 97,35 97,48 Bund 22/11 5 3,40 115,78 116,03 0,09 115,83 115,93 Bund 19/10 2 0,25 101,28 101,31 -0,50 101,28 101,28 ~


Kommentieren