US-Börsen im Verlauf im Plus - Facebook-Aktie nach Zahlen gefragt

New York (APA) - Die US-Börsen haben sich am Donnerstag nach einer verhaltenen Eröffnung im Verlauf nach oben orientiert und Kursgewinne ver...

New York (APA) - Die US-Börsen haben sich am Donnerstag nach einer verhaltenen Eröffnung im Verlauf nach oben orientiert und Kursgewinne verzeichnet. Im Mittelpunkt stand an der Wall Street die Berichtssaison. Unter den Unternehmen, die ihre Bücher öffneten, waren Wall-Street-Größen wie Facebook, Microsoft und Alibaba.

Der Dow Jones notierte gegen 19.15 um 0,52 Prozent höher bei 26.282,51 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 stieg um 0,39 Prozent auf 2.834,85 Einheiten. Der Technologieindex Nasdaq Composite gewann 0,34 Prozent auf 7.437,03 Zähler.

Eine Kursrally lösten die Zwischenergebnisse von Facebook aus. Im Verlauf zogen die Titel des Internetkonzerns um 4,07 Prozent an. Ein florierendes Werbegeschäft hat Facebook im Weihnachtsquartal zu einem Umsatzsprung verholfen. Die Erlöse stiegen von Oktober bis Dezember um 47 Prozent auf knapp 12,97 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn wurde um 20 Prozent auf 4,3 Mrd. Dollar gesteigert. Dass die Verweildauer der Facebook-Nutzer gefallen war, rückte in den Hintergrund.

Positiv aufgenommen wurden auch die Quartalsergebnisse von Microsoft. Die Aktien des Softwarekonzerns stiegen um 0,87 Prozent, obwohl er für das zweite Geschäftsquartal einen Nettoverlust von 6,3 Mrd. Dollar gemeldet hatte. Allerdings war das Minus hauptsächlich auf Sondereffekte wegen der US-Steuerreform zurückzuführen. Um diese bereinigt stieg der Gewinn stärker als von Experten erwartet. Auch der Umsatzanstieg von zwölf Prozent auf 28,9 Mrd. Dollar übertraf die Vorhersagen. Die Microsoft-Aktie lag zuletzt 0,87 Prozent im Plus.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

Klar nach oben ging es außerdem für die Titel des Telekomkonzerns AT&T (plus 4,08 Prozent). Das Unternehmen hatte überraschend einen kräftigen Zuwachs an Mobilfunkkunden im vierten Quartal gemeldet. Analysten hatten mit einem Rückgang gerechnet.

Auf weniger Begeisterung stießen die Quartalsergebnisse von Alibaba. Die Aktien des chinesischen Internetkonzerns brachen um 4,56 Prozent ein. Der Gewinn des Unternehmen ist im abgelaufenen Jahresviertel um 35 Prozent auf fast 3,1 Mrd. Euro gestiegen. Analysten hatten aber mehr erwartet.

Noch deutlichere Kursabschläge mussten die Anteilsscheine von UPS hinnehmen. Sie verloren 5,87 Prozent, obwohl der Paketdienst im vierten Quartal einen Gewinnanstieg von 43 Prozent auf 4,9 Mrd. Dollar verzeichnet hatte. Wertpapierexperten hatten allerdings auch hier ein deutlicheres Plus erwartet. Im Vorjahr hatten Sondereffekte das Ergebnis belastetet.

Für die Aktien von DowDuPont ging es ebenfalls nach der Präsentation von Quartalsergebnissen abwärts - die Titel verloren 1,75 Prozent. Hohe Sonderbelastungen haben den Chemiekonzern in die roten Zahlen gedrückt, der Verluste je Aktie belief sich auf 0,51 Dollar.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA569 2018-02-01/19:21


Kommentieren