US-Außenministerium: Russland und USA erfüllen New START

Washington (APA/dpa) - Die USA und Russland haben nach Darstellung des US-Außenministeriums ihre Verpflichtungen zur atomaren Abrüstung im Z...

Washington (APA/dpa) - Die USA und Russland haben nach Darstellung des US-Außenministeriums ihre Verpflichtungen zur atomaren Abrüstung im Zuge des Vertrages New START erfüllt. Das sagte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, am Donnerstag in Washington. „Wir sind unseren Verpflichtungen nachgekommen. Und wir haben keinen Anlass zu der Vermutung, dass Russland das nicht getan hätte“, sagte Nauert.

Der New-START-Vertrag zur atomaren Abrüstung war am 5. Februar 2011 in Kraft getreten. Darin verpflichten sich die beiden größten Atommächte der Welt, ihre Kapazitäten binnen sieben Jahren deutlich zu verringern. Der Stichtag ist am kommenden Montag.

Beide Länder dürfen dem Vertag zufolge nur noch 800 Trägersysteme für Nuklearsprengköpfe haben - dazu zählen landbasierte Interkontinental-Raketen, Raketen, die von U-Booten abgeschossen werden sowie große Bomber, die für den Abwurf von Atombomben ausgerüstet sind.

Die Zahl der einsatzfähigen Sprengköpfe selbst wird für jede Seite auf 1.550 limitiert. Das Abkommen läuft bis zum Jahr 2020.


Kommentieren