Häftling in Grazer Justizanstalt Jakomini biss Beamten

Graz (APA) - Ein junger Häftling hat am Freitag in der Anstalt Graz-Jakomini einen Justizwachebeamter gebissen. Der Insasse hatte sich davor...

Graz (APA) - Ein junger Häftling hat am Freitag in der Anstalt Graz-Jakomini einen Justizwachebeamter gebissen. Der Insasse hatte sich davor geweigert, in seine Zelle zurückzugehen. Als er wegen seines aggressiven Verhaltens in einen besonders gesicherten Haftraum sollte, biss er einen Beamten in den Unterarm. Erst vergangene Woche hatte es zwei Übergriffe in der Karlau mit elf Verletzten gegeben.

Manfred Ulrich, Sprecher der Justizanstalt Jakomini, bestätigte einen Bericht des ORF Radios Steiermark, wonach der Jugendliche am Vormittag nicht in seine Zelle wollte, erst verbal aggressiv wurde und in Kampfstellung ging. Er wurde von mehreren Beamten in seinen Haftraum gebracht, doch als Konsequenz seines Verhaltens sollte er später in eine andere Zelle. Am Weg dorthin biss er einen Beamten durch die Kleidung hindurch. Das Opfer dürfte aber keine offene Wunde aufweisen, meinte Ulrich.

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) kritisierte die ihnen zufolge seit 2014 um fast das Dreifache gestiegene Anzahl an Übergriffen auf Justizwachebeamte. Ulrich konnte die Steigerung in diesem Ausmaß nicht bestätigen, sprach aber von einer tatsächlichen Häufung. Gesetzliche Maßnahmen, um Verletzungen durch fremde Gewalteinwirkung von vornherein zu verhindern, wie sie die GÖD fordert, könne sich Ulrich nur schwer vorstellen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren