Fußball: Salzburg nach Last-Minute-Tor 2:1-Sieger 2 - Meinungen

Salzburg (APA) - Meinungen nach Salzburg-Admira (2:1):...

Salzburg (APA) - Meinungen nach Salzburg-Admira (2:1):

Marco Rose (Salzburg-Trainer): „Nach der Winterpause war es ganz einfach wichtig, zu gewinnen. Wir haben nicht das gespielt, was wir eigentlich spielen wollten. Wir haben zu viele technische Fehler begangen. Eigentlich sind wir ordentlich reingekommen, haben verdient das 1:0 gemacht, durch einen Konter aber den Ausgleich kassiert. Dadurch hat sich auch eine gewisse Unzufriedenheit in der Mannschaft breitgemacht. Wir haben einfach nicht die Aktionen gesetzt, um eine verteidigende Mannschaft in Bedrängnis zu bringen. Wenn man nicht gut damit umgeht mit so einem tief stehenden Gegner, dann kommt so ein Spiel heraus. Trotz allem überwiegt eindeutig die Freude über den Sieg. „

Ernst Baumeister (Admira-Trainer): „Gratulation an Marco Rose und seine Mannschaft, sie waren über 95 Minuten die klar bessere Mannschaft. Meine Mannschaft hat sich hier allerdings sehr gut verkauft, wir haben nicht viel zugelassen. Das Tor in der 95. Minute durch diese Standardsituation war unnötig, das ist auch ein Zeichen von Unroutiniertheit. Allerdings ist es bitter, wenn man durch so ein Tor verliert. Ich kann der Mannschaft auch keinen Vorwurf machen. Es tut mir leid für die Jungs, die aufopferungsvoll gekämpft haben und alles reingehauen haben. Die Heimfahrt wird ruhig werden, aber mit etwas Abstand wird die Freude überwiegen, über das, was sie hier geleistet haben.“

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren