Umfrage: AfD und FDP steigen in der Wählergunst

Berlin (APA/dpa/Reuters) - Während Union und SPD eine Neuauflage der Großen Koalition verhandeln, steigen AfD und FDP in der Wählergunst. In...

Berlin (APA/dpa/Reuters) - Während Union und SPD eine Neuauflage der Großen Koalition verhandeln, steigen AfD und FDP in der Wählergunst. In einer Emnid-Erhebung für die „Bild am Sonntag“ kommt die AfD nun auf 13 Prozent, die FDP auf neun Prozent. Beide Parteien verbesserten sich gegenüber der Vorwoche um je einen Zähler.

Die Union verliert dagegen an Zustimmung. Die CDU/CSU kommt auf 33 Prozent, ein Punkt weniger als vor einer Woche. Die SPD bleibt bei 20 Prozent. Auch Grüne (elf Prozent) und Linke (zehn Prozent) bleiben unverändert. Für sonstige Parteien wollten vier Prozent stimmen, ein Prozentpunkt weniger als vor einer Woche. An der Umfrage beteiligten sich 1.247 repräsentativ ausgewählte Personen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren