Europas Leitbörsen schließen einheitlich im Minus

Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Leitbörsen sind am Dienstag einheitlich schwächer aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 verl...

Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Leitbörsen sind am Dienstag einheitlich schwächer aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 verlor um 27,32 Einheiten oder 0,81 Prozent auf 3.340,93 Zähler.

Die europäischen Börsen konnten heute ihre Erholung von den deutlichen Verlusten der Vorwoche nicht fortsetzen. Weder Konjunkturdaten noch die Wall Street konnten Unterstützung liefern. Die britische Inflation blieb im Jänner auf hohem Niveau, was eine Leitzinserhöhung durch die Bank of England nach Einschätzung von Marktbeobachtern wahrscheinlicher macht.

In den USA hingegen sagte heute die Präsidentin der Federal Reserve von Cleveland, Loretta Mester, die US-Inflation werde im laufenden Jahr zwar anziehen, dies werde aber nicht so stark ausfallen, dass eine schnellere Antwort der Notenbank erforderlich wäre.

Branchenmäßig präsentierte sich der Telekommunikationssektor besonders schwach. Zu den schwächsten Einzelwerten gehörten dementsprechend die Papiere der Deutschen Telekom (minus 1,59 Prozent) und von Telefonica (minus 1,45 Prozent).

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Noch schwächer gingen die Anteilsscheine der Banco Santander aus dem Handel. Sie verbilligten sich um 1,88 Prozent. Analysten von Goldman Sachs erhöhten in einer am Dienstag vorgelegten Studie ihre Prognosen für den Gewinn je Santander-Aktie bis 2020. Die Experten verwiesen auf die guten Trends bei den Gebühreneinnahmen im vierten Quartal und die höhere Kreditqualität in den Instituten.

Auf der festeren Seite der Kurstafel waren unter anderem Airbus zu finden. Am Vortag hatten die Aktien des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns noch unter Berichten über Lieferprobleme bei Triebwerken gelitten. Andererseits gab Airbus bekannt, dass der Auftrag über 20 Stück des größten Modells A380 durch die Fluglinie Emirates fixiert worden sei. Am Donnerstag wird Airbus nun Geschäftszahlen vorlegen, die Anleger offenbar optimistisch erwarten: Airbus-Aktien schlossen heute mir einem Plus von 0,76 Prozent.

~

Index Änderung Änderung Zuletzt

Punkte Prozent Wien ATX 3.385,63 -14,48 -0,43 3.400,11 Frankfurt DAX 12.196,50 -86,27 -0,70 12.282,77 London FT-SE-100 7.168,01 -9,05 -0,13 7.177,06 Paris CAC-40 5.109,24 -30,82 -0,60 5.140,06 Zürich SPI 10.090,41 -77,47 -0,76 10.167,88 Mailand FTSEMIB 22.034,42 -302,36 -1,35 22.336,78 Madrid IBEX-35 9.650,70 -120,40 -1,23 9.771,10 Amsterdam AEX 520,57 -3,53 -0,67 524,10 Brüssel BEL-20 3.884,71 -33,47 -0,85 3.918,18 Stockholm SX Gesamt 1.513,27 -8,35 -0,55 1.521,62 Europa Euro-Stoxx-5 3.340,93 -27,32 -0,81 3.368,25

0

Euro-Stoxx 371,34 -2,81 -0,75 374,15 ~

~ ISIN EU0009658145 ~ APA546 2018-02-13/18:17


Kommentieren