Olympia: Tschechien bezwang Kanada im Eishockey

Pyeongchang (APA/dpa) - Tschechien ist im olympischen Eishockey-Turnier in Pyeongchang auf dem besten Weg ins Viertelfinale. Der Olympiasieg...

Pyeongchang (APA/dpa) - Tschechien ist im olympischen Eishockey-Turnier in Pyeongchang auf dem besten Weg ins Viertelfinale. Der Olympiasieger von 1998 siegte am Samstag im Topspiel der Gruppe A gegen Kanada mit 3:2 nach Penaltyschießen. Damit liegt Tschechien mit fünf Punkten auf Platz eins, gefolgt von Kanada (4). Mit einem Sieg im abschließenden Spiel gegen die Schweiz wäre das direkte Weiterkommen perfekt.

Kanada war in der regulären Spielzeit zweimal durch Mason Raymond (2.) und Rene Bourque (14.) in Führung gegangen, Tschechien gelang durch Dominik Kubalik (7.) und Michal Jordan (21.) jeweils der Ausgleich. Im Penaltyschießen hatten die Tschechen das bessere Ende für sich. Im zweiten Gruppe-A-Spiel gewann die Schweiz klar mit 8:0 gegen Gastgeber Südkorea.

Bei den Damen musste sich die Schweiz am Samstag im Viertelfinale dem Team der Olympischen Athleten aus Russland 2:6 geschlagen geben. Finnland bezwang Schweden im letzten Viertelfinale des Damen-Turniers überlegen mit 7:2. Im Halbfinale treffen die Finninnen nun am Montag auf die USA. Die russische Auswahl bekommt es mit dem vierfachen Olympiasieger Kanada zu tun.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren