Lawinenabgang auf Turracher Höhe - Skifahrer entkamen Schneemassen

Turracher Höhe (APA) - Bei einem Lawinenabgang im Skigebiet Turracher Höhe in Kärnten sind am Ostermontag zwei Skifahrer unverletzt gebliebe...

Turracher Höhe (APA) - Bei einem Lawinenabgang im Skigebiet Turracher Höhe in Kärnten sind am Ostermontag zwei Skifahrer unverletzt geblieben. Laut Polizei hatten die beiden das Abrutschen der Schneemassen abseits der Piste ausgelöst. Es habe aber klar festgestellt werden können, dass niemand unter die Lawine geraten sei, sagte ein Beamter der Landesleitstelle Kärnten zur APA.

Dabei stützte man sich auch auf Aussagen von Zeugen, die den Lawinenabgang beobachtet und bis auf die zwei Skifahrer niemand gesehen hatten. Der Polizeihubschrauber „Libelle“ der Flugeinsatzstelle Klagenfurt flog zur Sicherheit zusätzlich den Lawinenkegel ab. Die beiden Skifahrer hatten die von ihnen ausgelöste Lawine auch sogleich bei der Liftstation gemeldet.

Mitte März des Vorjahres war ein Teil einer fünfköpfigen Skifahrergruppe in dem Bereich der Turracher Höhe unter eine selbst ausgelöste Lawine geraten. Eine 16-Jährige wurde aus den Schneemassen schwer verletzt geborgen, sie starb einen Tag später.


Kommentieren