Adler Real Estate gelingt Übernahme von Wohnungsvermieter BCP

Frankfurt (APA/Reuters) - Der Berliner Wohnungsvermieter Adler Real Estate hat die Übernahme der auf dem deutschen Markt aktiven Brack Capit...

Frankfurt (APA/Reuters) - Der Berliner Wohnungsvermieter Adler Real Estate hat die Übernahme der auf dem deutschen Markt aktiven Brack Capital Properties (BCP) unter Dach und Fach gebracht. Adler habe sich wie geplant für umgerechnet 550 Mio. Euro 70 Prozent an dem an der Börse in Tel Aviv gelisteten Unternehmen gesichert, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Adler kann mit den mehr als 11.000 zusätzlichen Wohnungen von BCP seinen Bestand um ein Fünftel aufstocken. Sie liegen überwiegend in Leipzig, Bremen, Hannover, Kiel und Dortmund. Durch die neuen Wohnungen werde sich der operative Gewinn aus der Vermietung (FFO 1) um 20 Mio. Euro erhöhen, hatte Adler erklärt.

Adler hatte zunächst 41,04 Prozent der Anteile von dem auf Zypern ansässigen BCP-Großaktionär Redzone gekauft. Zudem veräußerten drei BCP-Manager ihre Beteiligung von zusammen 5,62 Prozent an Adler. Auch die übrigen Aktionäre hätten fast alle ihre Anteile an Adler verkaufen wollen, doch das Angebot über 440 Schekel pro Aktie hatten die Berliner begrenzt. Sie wollten nur 70 Prozent an BCP erwerben.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren