Bosnierin Mijatovic wacht für den Europarat über Menschenrechte

Straßburg (APA/dpa) - Die Bosnierin Dunja Mijatovic ist die neue Menschenrechtskommissarin des Europarats. Die 53-Jährige trat ihre sechsjäh...

Straßburg (APA/dpa) - Die Bosnierin Dunja Mijatovic ist die neue Menschenrechtskommissarin des Europarats. Die 53-Jährige trat ihre sechsjährige Amtszeit am Dienstag an, wie der Europarat mitteilte. Sie löst den Letten Niels Muiznieks ab, der die Position seit 2012 innehatte.

Als Menschenrechtskommissarin hat Mijatovic nun die Aufgabe, die 47 Mitgliedstaaten des Europarats bei der Einhaltung der Menschenrechte zu unterstützen und mögliche Missstände anzuprangern. Der 1949 gegründeten Institution gehören neben den 28 EU-Staaten unter anderem auch die Türkei und Russland an.

Mijatovic war bis zum Frühjahr 2017 Beauftragte für die Freiheit der Medien bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Im Jänner hatte die Parlamentarische Versammlung des Europarats sie als erste Frau auf den Posten gewählt. Die Position des Menschenrechtskommissars wurde 1999 ins Leben gerufen.

~ WEB http://hub.coe.int/ ~ APA210 2018-04-03/12:17


Kommentieren