Handball: ÖHB-Männer testen bei Drei-Nationen-Turnier in Siofok

Wien (APA) - Mit drei Debütanten und einem absenten Stamm-Quintett bestreiten Österreichs Handballmänner am Freitag und Samstag das Drei-Nat...

Wien (APA) - Mit drei Debütanten und einem absenten Stamm-Quintett bestreiten Österreichs Handballmänner am Freitag und Samstag das Drei-Nationen-Turnier in Siofok (Ungarn) mit den Gastgebern und Brasilien. Die Hoffnung von Teamchef Patrekur Johannesson: „Wir wollen den Kader für die Zukunft breiter machen.“ Nächstes großes Ziel sind die Play-off-Spiele in der WM-Quali gegen Weißrussland am 10. und 13. Juni.

Seit Montag ist die ÖHB-Auswahl bereits in der Südstadt zusammen, einige Stammspieler sind nicht dabei. Den Legionären Robert Weber (Magdeburg), Janko Bozovic (Sporting Lissabon) und Romas Kirveliavicius (Coburg) wird eine Pause gegönnt, Alexander und Max Hermann fehlen verletzungsbedingt.

Auch David Brandfellner (gebrochener Daumen), Boris Zivkovic (Oberschenkelverletzung) und Raul Santos (private Gründe) mussten kurzfristig absagen. Für sie wurden Julian Pratschner, Martin Breg und Thomas Kandolf nachnominiert. Mit Pratschner, Frederic Wüstner und Philipp Seitz stehen drei Debütanten in der Auswahl. Am Freitag (19.00 Uhr) trifft man auf Ungarn, am Samstag (17.00) auf Brasilien.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren