Gestörter Flugverkehr in Europa - Ausgefallenes System läuft wieder

Brüssel (APA/dpa) - Nach Störungen im europaweiten Flugverkehr läuft das ausgefallene Steuerungssystem wieder. Das sogenannte ETFMS-System h...

Brüssel (APA/dpa) - Nach Störungen im europaweiten Flugverkehr läuft das ausgefallene Steuerungssystem wieder. Das sogenannte ETFMS-System habe seinen Betrieb am Dienstagabend um 20.00 Uhr wieder aufgenommen, teilte die Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (Eurocontrol) in Brüssel mit.

„Eurocontrol bedauert die Störungen, die Passagieren und Airlines aufgrund des heutigen ETFMS-Ausfalls entstanden sind, zutiefst“, hieß es. Dies sei in mehr als 20 Betriebsjahren zuvor nur ein einziges Mal - 2001 - geschehen.

Wegen des Systemausfalls war der europäische Flugverkehr am Dienstag zeitweise erheblich gestört. Nach Angaben von Eurocontrol waren Verspätungen bei rund 15.000 Flügen möglich. Das ETFMS-System ist zentral für die Steuerung des Flugverkehrs in ganz Europa.

In Österreich gab nach Angaben der Austro Control zunächst keine merkbaren größeren Auswirkungen. Sowohl bei Starts und Landungen in Wien-Schwechat als auch beim Flugverkehr über Österreich seinen keine größeren Verspätungen registriert worden, sagte Sprecher Markus Pohanka. Da der Fehler bei Eurocontrol bereits identifiziert wurde, sei auch nicht mit Verspätungen zu rechnen.


Kommentieren