Umfrage: Chinas Dienstleister verlieren an Fahrt

Peking (APA/Reuters) - Chinas Dienstleister haben im März an Schwung verloren. Der am Mittwoch veröffentlichte Caixin/Markit-Einkaufsmanager...

Peking (APA/Reuters) - Chinas Dienstleister haben im März an Schwung verloren. Der am Mittwoch veröffentlichte Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex fiel auf 52,3 Punkte von 54,2 Zählern im Februar und damit auf den niedrigsten Stand seit November. Sowohl die Neuaufträge als auch die Beschäftigung legten weniger stark zu wie im Vormonat.

Der Servicesektor folgt damit der Industrie, die ebenfalls weniger Wachstum schaffte als zuletzt. Der Composite-Index, in dem Dienstleister und Industrie zusammengefasst sind, fiel auf 51,8 Zähler von 53,3 Punkten und lag damit so niedrig wie seit vier Monaten nicht. „Das Wachstum der chinesischen Wirtschaft hat nachgelassen“, sagte Zhengsheng Zhong von der CEBM-Gruppe.

Der Rückgang des Einkaufsmanagerindexes schürt Sorgen, dass die chinesische Wirtschaft stärker als erwartet an Schwung verlieren könnte. 2017 hatte China mehr Wachstum geschafft als zunächst vorhergesagt, und auch die Konjunkturdaten in den ersten Monaten 2018 deuteten auf weitere Zuwächse hin. Volkswirte halten aber dennoch an ihrer Prognose fest, dass es im Laufe des Jahres zu einer Abkühlung kommen dürfte, weil der Immobilienmarkt sich abkühlt und die Kreditkosten steigen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren