36-jähriger Italiener starb in Kärnten an Drogenmissbrauch

Klagenfurt (APA) - Ein 36-jähriger Italiener ist am Osterwochenende in Klagenfurt an seinem Drogenmissbrauch gestorben. Die Obduktion am Die...

Klagenfurt (APA) - Ein 36-jähriger Italiener ist am Osterwochenende in Klagenfurt an seinem Drogenmissbrauch gestorben. Die Obduktion am Dienstag ergab eine Hirnlähmung bzw. -schwellung und ein Lungenödem als Todesursache. In der Wohnung, in der die Leiche gefunden wurde, fanden sich laut Polizei zahlreiche Utensilien und Arzneimittel, die auf Missbrauch suchtmittelhältiger Medikamente schließen ließen.

Der Italiener hatte die Nacht auf den Karsamstag in der Wohnung eines 33-jährigen Klagenfurter Bekannten verbracht. Dieser sagte bei der Polizei, der 36-Jährige sei am Vormittag noch wohlauf gewesen. Dann habe der Kärntner die Wohnung verlassen um Einkäufe zu erledigen. Eine halbe Stunde später habe er die Leiche auf der Couch entdeckt. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus. Der Leichnam wurde zur Beerdigung freigegeben.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren