Immer weniger Flüchtlinge halten sich in Serbien auf

Belgrad (APA) - Die Zahl der Flüchtlinge, die sich in Serbien aufhalten, hat seit August des Vorjahres kontinuierlich abgenommen. Nach Angab...

Belgrad (APA) - Die Zahl der Flüchtlinge, die sich in Serbien aufhalten, hat seit August des Vorjahres kontinuierlich abgenommen. Nach Angaben von Vladimir Cucic, Flüchtlingskommissar der Regierung, sind es derzeit zwischen 4.100 und 4.200 Personen. NGOs sprechen von rund 5.000 Flüchtlingen, berichtete die Tageszeitung „Vecernje novosti“ am Mittwoch.

Anfang 2017 waren in serbischen Aufnahmezentren noch zwischen 6.000 und 7.000 Menschen untergebracht. Cucic zufolge treffen in Serbien derzeit täglich 10 bis 15 Flüchtlinge ein. Er erwartet sich eine weitere Abnahme, jedoch keine Verringerung der Ankünfte auf null. Binnen zwei Jahren werde die Zahl der Flüchtlinge in Serbien nicht über 1.000 hinausgehen, prognostizierte Cucic.

Nach Angaben des Innenministeriums in Belgrad haben seit Jahresbeginn 1.021 Flüchtlinge um Asyl in Serbien angesucht. Erhalten haben es heuer bisher fünf Personen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren