Budapester Börse schließt deutlich negativ

Budapest (APA) - Die Budapester Börse hat am Mittwoch mit eindeutigen Verlusten geschlossen. Der ungarische Leitindex BUX fiel um 1,56 Proze...

Budapest (APA) - Die Budapester Börse hat am Mittwoch mit eindeutigen Verlusten geschlossen. Der ungarische Leitindex BUX fiel um 1,56 Prozent auf 37.275,42 Punkte und konnte damit die Serie an Gewinntagen um Ostern nicht erneut fortsetzen. Das Handelsvolumen belief sich auf 8,3 (zuletzt: 9,0) Mrd. Forint.

Auch die europäischen Leitbörsen hatten sich heute stark belastet präsentiert. Für schlechte Stimmung sorgte der Handelsstreit zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt. Bei den nationalen Konjunkturdaten gab ebenfalls keine stützenden Nachrichten. Der ungarische Staatshaushalt wies im Jahr 2017 ein Defizit von 2 Prozent des Bruttoinlandsproduktes auf. Der Fehlbetrag betrug absolut 746,3 Milliarden Forint, teilte das ungarische Statistikamt (KSH) heute mit.

Dem negativen Tagestrend entsprechend gingen die Schwergewichte im Budapester Leitindex einheitlich schwächer aus dem Handel. Am stärksten gaben dabei die Aktien des Mineralölkonzerns MOL nach. Sie verbilligten sich um 1,96 Prozent.

Die wichtigsten ungarischen Aktien schlossen wie folgt:

~

aktuell zuletzt MTelekom 450 451 MOL 2.804 2.860 OTP Bank 11.300 11.510 Gedeon Richter 5.330 5.400 ~

~ ISIN XC0009655090 ~ APA448 2018-04-04/17:33


Kommentieren