Schläger brach Mann in Innsbruck Kiefer, Jochbein und Nase

In einem Innsbrucker Nachtlokal kam es in der Nacht auf Mittwoch zu einer fatalen Attacke, ein 27-jähriger Tiroler wurde massiv verletzt. Der Schläger ging noch auf weitere Personen los.

(Symbolfoto)
© Jan Hetfleisch

Innsbruck – Ein gemütlicher Abend unter vier Kollegen endete in der Nacht auf Mittwoch für einen Tiroler in einem Innsbrucker Nachtlokal mit schwersten Verletzungen, zwei seiner Freunde wurden leicht verletzt. Auch ein Türsteher, der eingegriffen hatte, wurde verletzt.

Es war gegen 2.45 Uhr, als die Feier der Gruppe im Außenbereich des Lokals ein abruptes Ende nahm: Ein Mann, der mit einer anderen Gruppe in dem Lokal gefeiert hatte, drehte laut Berichten von Augenzeugen ohne ersichtlichen Grund durch und ging auf die Vierergruppe los. Er traktierte sie mit heftigen Faustschlägen und traf dabei einen 27-Jährigen von der Seite im Gesicht. Der Tiroler ging bewusstlos zu Boden, seine Freunde und andere Lokalgäste kümmerten sich um ihn.

Auch der Türsteher, der schnellstmöglich reagiert hatte und dazwischen gegangen war, wurde von dem Unbekannten attackiert. „Der Typ ist völlig durchgedreht. Als ich beruhigend eingreifen wollte, hat er mich auch im Gesicht erwischt“, schildert der Eventmanager des Lokals. Die Gruppe soll zuvor mit Alkohol gefeiert haben. Einen Grund für eine Einlassverweigerung hätte es aber nicht gegeben, so der Eventmanager: „Es war ein ruhiger Abend und beim Einlass sahen alle ganz normal aus. Mit so etwas konnte man nicht rechnen.“

Mehrere Brüche im Gesicht

Den Tumult nach der Attacke machte sich die Gruppe rund um den brutalen Schläger zunutze und ergriff laut Polizei die Flucht.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

„Wir haben im Nahbereich sofort eine Fahndung durchgeführt, die aber negativ blieb. Bislang haben wir keine Erkenntnisse zu der Tätergruppe“, erklärt eine Saggener Polizistin. Während der Täter vorerst unerkannt entkommen konnte, sind die Folgen für den 27-Jährigen fatal: Er erlitt einen Jochbeinbruch, einen Nasenbruch, einen doppelten Kieferbruch und muss operiert werden. „Er ist natürlich völlig geknickt. Von dem Moment, als er zu Boden ging bis zu dem Moment, als er in der Klinik ankam, fehlt ihm die Erinnerung“, erzählt ein geschockter Verwandter des Betroffenen. „Sie wollten doch nur gemütlich ausgehen.“

Frau Kiefer gebrochen

Mehr dazu: https://go.tt.com/2GOLSHx

Erst am Sonntag war es in Innsbruck wie berichtet zu einem gewaltsamen Übergriff gekommen, bei dem eine 26-jährige Frau von einem Unbekannten mit einem Faustschlag schwer verletzt worden war. Auch sie erlitt einen doppelten Kieferbruch. Ein Zeuge, der ihr zu Hilfe kommen wollte, wurde gleichfalls attackiert. Er erlitt Prellungen im Gesicht. (rena)


Schlagworte