Europas Leitbörsen nach starken US-Vorgaben sehr fest

Frankfurt am Main (APA) - Die Leitbörsen in Europa haben sich am Donnerstagvormittag mit sehr fester Tendenz gezeigt. Beflügelt von starken ...

Frankfurt am Main (APA) - Die Leitbörsen in Europa haben sich am Donnerstagvormittag mit sehr fester Tendenz gezeigt. Beflügelt von starken US-Börsenvorgaben geht es auch mit den europäischen Aktien merklich nach oben. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 10.10 Uhr mit plus 1,78 Prozent bei 3.399,68 Einheiten. Der DAX in Frankfurt stieg 1,73 Prozent auf 12.164,38 Punkte. In London zeigte sich der FT-SE-100 mit plus 1,27 Prozent auf 7.123,07 Punkte.

An der Wall Street gab es am Vorabend einen beachtlichen Stimmungsdreh zu beobachten. Der Dow Jones konnte nach starken Verlusten im Frühhandel zum Sitzungsende ein 1-prozentiges Plus verbuchen. Im eskalierenden Handelsstreit zwischen den USA und China kamen Signale für eine Verhandlungsbereitschaft auf und dies wurde an den US-Börsen sehr positiv aufgenommen.

Die Meldungslage auf Unternehmensebene gestaltet sich noch sehr übersichtlich. In einer Branchenbetrachtung konnten alle Sektoren Zuwächse aufweisen. Die stärksten durchschnittlichen Aufschläge konnten die Bereiche Rohstoffe, Technologie und Banken verbuchen.

Auch der Euro-Stoxx-50 zeigte nur Gewinner. An die Spitze des europäischen Referenzindex kletterten die Papiere des Halbleiterunternehmens ASML mit plus 3,3 Prozent. Knapp dahinter verteuerten sich die Titel des französischen Technologiekonzerns Safran um 3,2 Prozent. BASF und Deutsche Bank erhöhten sich jeweils um 2,6 Prozent. Siemens konnten ein Kursplus von 2,5 Prozent einstreifen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Accor Hotels legten um 1,4 Prozent zu. Die Hotelkette kündigte den Kauf eines 50-Prozent-Anteils an der Mantis Group an, um die eigene Präsenz in Afrika und im Luxusreisesegment auszubauen.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA135 2018-04-05/10:30


Kommentieren