ÖFB-Teamspieler Laimer droht lange Verletzungspause

„Es ist schon etwas Gravierenderes“, sagte Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem 1:0-Sieg über Olympique Marseille.

Konrad Laimer musste von den Betreuern vom Platz gebracht werden.
© AFP

Leipzig – RB Leipzig muss voraussichtlich einige Zeit auf Defensivspieler Konrad Laimer verzichten. Der 20 Jahre alte Österreicher verletzte sich im Hinspiel des Europa-League-Viertelfinales am Donnerstagabend. „Es sieht nach einem Muskel- oder Muskelbündelriss aus“, sagte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem 1:0 des deutschen Bundesligisten gegen Olympique Marseille in der Red Bull Arena.

Laimer, der seit der Winterpause wegen des Außenverteidigermangels bei den Leipzigern statt im Mittelfeld auf dem rechten Verteidigerposten eingesetzt wird, war in der 74. Minute ausgewechselt worden. „Es ist schon etwas Gravierenderes“, meinte Hasenhüttl. Er befürchtet eine längere Pause.

Bereits am kommenden Montag empfängt RB im Top-Verfolgerduell der Bundesliga Bayer 04 Leverkusen. Am Donnerstag kommender Woche steigt das Rückspiel in der Europa League in Marseille. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte