Ankläger: Keine Information über Eingang der Kaution für Puigdemont

Barcelona/Berlin (APA/dpa) - Der Generalstaatsanwaltschaft im norddeutschen Schleswig-Holstein liegt bisher kein Nachweis über den Eingang d...

Barcelona/Berlin (APA/dpa) - Der Generalstaatsanwaltschaft im norddeutschen Schleswig-Holstein liegt bisher kein Nachweis über den Eingang der Kaution für die Freilassung des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont vor. Darüber gebe es noch keine Informationen, sagte eine Sprecherin am Freitagvormittag der Deutschen Presse-Agentur.

Das Oberlandesgericht Schleswig hatte am Donnerstag zwar einen Auslieferungshaftbefehl gegen den 55-Jährigen erlassen, diesen aber unter Auflagen ausgesetzt. Puigdemont muss unter anderem eine Kaution von 75.000 Euro hinterlegen. Er darf Deutschland nicht verlassen, muss sich einmal wöchentlich bei der Polizei in Neumünster melden und jeden Wechsel seines Aufenthalts mitteilen.

Es wurde erwartet, dass Puigdemont noch am Freitag die Justizvollzugsanstalt Neumünster verlässt. Rechtsmittel der Generalstaatsanwaltschaft gegen die Entscheidung des Gerichts seien nicht vorgesehen, sagte die Sprecherin.


Kommentieren