Wenn sich die Mondberge endlich zeigen

Im Herzen Ostafrikas liegen die legendären Mondberge, das höchste nichtvulkanische und dritthöchste Gebirge des Kontinents. Ein Trekking durch die faszinierend-unwirkliche Landschaft des Ruwenzori.

Trekking im Ruwenzori-Gebirge bedeutet Nässe von oben und unten.
© iStock

Wenn sich der Nebel in den Mondbergen lichtet, zeigt sich eine nahezu urzeitliche Version dieser Welt. Lobelien und Senezien ragen bis zu vier Meter in die Höhe, die Vegetation scheint in prähistorischen Proportionen zu sprießen. Flechten hängen an den Ästen der Bäume wie Bärte schweigsamer Naturgeister. Sümpfe, Feuchtigkeit, nasse Erde, schier undurchdringliches Grün: Die Landschaft wirkt im wahrsten Sinne des Wortes sagenhaft.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte