Fußball: FIFA-Vize Chung trat aus persönlichen Gründen zurück

Wellington (APA/dpa/AFP) - FIFA-Vizepräsident David Chung aus Papua-Neuguinea, der Chef des Kontinentalverbandes Ozeaniens (OFC), ist überra...

Wellington (APA/dpa/AFP) - FIFA-Vizepräsident David Chung aus Papua-Neuguinea, der Chef des Kontinentalverbandes Ozeaniens (OFC), ist überraschend von seinen Ämtern zurückgetreten. Der 55-Jährige ziehe sich aus „persönlichen Gründen“ zurück, teilte der OFC am Freitag mit.

Als dienstältester der acht Vizepräsidenten des Fußball-Weltverbands war Chung erster Vertreter von FIFA-Präsident Gianni Infantino. Diese Rolle fällt nun Asiens Fußballchef Scheich Salman bin Ibrahim Al-Chalifa aus Bahrain zu, der seit 2013 im FIFA-Rat sitzt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren