Puigdemont ruft nach Freilassung spanische Regierung zum Dialog auf

Neumünster (APA/Reuters/AFP) - Der ehemalige katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat unmittelbar nach seiner Entlassung aus deutsc...

Neumünster (APA/Reuters/AFP) - Der ehemalige katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat unmittelbar nach seiner Entlassung aus deutscher Haft die spanische Regierung zum Dialog aufgerufen. Es sei nun die Zeit für einen Dialog gekommen, sagte er am Freitag in Neumünster auf Englisch.

Es gebe keine Rechtfertigung für die spanische Zentralregierung, nicht in Gespräche mit den katalanischen Führern über eine Lösung des Konflikts zu starten, sagte Puigdemont. Es sei eine „Schande für Europa“, dass es politische Gefangene gebe.

Vor seiner Freilassung hatte er über seinen Twitter-Account mitgeteilt, er blicke „mit Hoffnung und Zuversicht in die Zukunft, weil wir im Recht sind“. Er und seine Mitstreiter würden an ihren Positionen festhalten. „Wir haben das Recht, dass man uns nicht unsere Zukunft stiehlt.“

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren