„Bergdoktor“ Sigl wünscht sich anderen Umgang mit Rechtspopulisten

Augsburg (dpa/APA) - Fernseh-“Bergdoktor“ Hans Sigl ärgert sich über den Umgang mit Rechtspopulisten. „In den Talkshows werden deren Argumen...

Augsburg (dpa/APA) - Fernseh-“Bergdoktor“ Hans Sigl ärgert sich über den Umgang mit Rechtspopulisten. „In den Talkshows werden deren Argumente oft nicht hinterfragt, entweder weil die Sendezeit zu kurz ist oder der Mut zum Widerspruch fehlt“, sagte der Schauspieler der „Augsburger Allgemeinen“ (Samstag-Ausgabe).

Politische Debatten würden oft von Schlagworten statt weitreichenden Ideen bestimmt. Sigl wünscht sich deshalb eine „argumentative Auseinandersetzung“ mit Parteien wie der AfD oder der österreichischen FPÖ, aber auch massiven Widerspruch gegen radikale Aussagen. Dabei sieht er auch andere Künstler in der Pflicht: „Ich würde mir wünschen, dass sich mehr Kollegen politisch äußern.“

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren