Frühling in Tirol: Der Schnee sticht noch den See

Die aktuellen Temperaturen laden noch zu ein paar Schwüngen im Schnee genauso ein wie zum ersten Sprung ins kalte Nass (nur für sehr Mutige)...

An Tagen wie diesen kann man in Tirol beides genießen: erste Sprünge ins Nass (Innsbrucker Baggersee) sowie die wärmenden Sonnenstrahlen in der Höhe.
© Foto TT / Rudy De Moor

Die aktuellen Temperaturen laden noch zu ein paar Schwüngen im Schnee genauso ein wie zum ersten Sprung ins kalte Nass (nur für sehr Mutige). Am Innsbrucker Baggersee wagten aber dennoch vier Freunde den Sprung ins wirklich kühle Nass. Der Schnee sticht derzeit aber noch den Hang zum See. Einige Skigebiete haben noch geöffnet, in Kappl war gestern der letzte Skitag der Saison 2017/18. Zwei Freundinnen genossen am Samstag die wärmenden Sonnenstrahlen.

Das Land wird sich noch länger in Winter- und Frühlingssportler teilen: Während einige Skigebiete geschlossen haben, dauert vor allem im Oberland bei vielen die Saison noch bis Ende April. Die Freischwimmbäder öffnen im ganzen Land offiziell ohnehin erst mit Anfang Mai.

Während einige Skigebiete geschlossen haben, dauert vor allem im Oberland bei vielen die Saison noch bis Ende April.
© Pircher

An Tagen wie diesen spüren die Menschen wieder die Lebendigkeit und lassen die Frühjahrsmüdigkeit weit hinter sich. Auch am heutigen Sonntag hält das Hochdruckgebiet weiter an, sogar bis zu 23 Grad werden erwartet.

Das wird auch viele Kinder freuen, die Erstkommunion feiern. (TT, pla)


Kommentieren


Schlagworte