Rumänische Arbeiter gingen bei Streit aufeinander los

Wien (APA) - Eine Gruppe rumänischer Arbeiter ist am Samstag bereits im Rahmen ihrer Tätigkeit in Streit geraten, der dann gegen 15.00 Uhr i...

Wien (APA) - Eine Gruppe rumänischer Arbeiter ist am Samstag bereits im Rahmen ihrer Tätigkeit in Streit geraten, der dann gegen 15.00 Uhr in der Speierlinggasse in Wien-Donaustadt völlig eskalierte. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, blieb laut Polizeisprecherin Irina Steirer zunächst großteils unklar, da keiner der Beteiligten des Deutschen besonders mächtig ist.

Wie das Opfer (24) jedenfalls aussagte, prügelten nach Arbeitsende mehrere seiner Kollegen auf ihn ein. Ein 23-Jähriger verletzte zudem einen anderen Arbeiter mit einem Elektroschocker, bevor er versuchte, seinen Kontrahenten mit einem Auto zu überfahren. Dieser konnte sich jedoch in Sicherheit bringen. Der Angreifer wurde angezeigt.

Noch unklarer ist das Geschehen in der Wichtelgasse in Wien-Ottakring, wo ein Rumäne (45) in der Nacht auf Sonntag mehrmals mit einem Holzsessel auf einen 60-jährigen Portugiesen eingeschlagen haben soll. Beide Männer waren jedenfalls erheblich alkoholisiert.


Kommentieren