Russland äußert vor Ministerbesuch Unterstützung für Nordkorea

Moskau (APA/dpa) - Vor einem Besuch des nordkoreanischen Außenministers in Moskau hat Russland Unterstützung für geplante Gespräche zwischen...

Moskau (APA/dpa) - Vor einem Besuch des nordkoreanischen Außenministers in Moskau hat Russland Unterstützung für geplante Gespräche zwischen den Konfliktparteien Nord- und Südkorea sowie den USA geäußert. Russland befürworte Schritte Nordkoreas für eine Annäherung und Normalisierung der Beziehungen, teilte das Außenamt in Moskau am Sonntag mit.

Der nordkoreanische Außenminister Ri Yong-ho wird an diesem Montag in der russischen Hauptstadt erwartet. Ein Treffen mit Chefdiplomat Sergej Lawrow ist für Dienstag angekündigt. Ende April sind erstmals seit Jahren Gespräche zwischen Nord- und Südkorea geplant. Ein Treffen des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un mit US-Präsident Donald Trump könnte im Mai folgen.

Der ungelöste Atomkonflikt mit Nordkorea sei ein zentraler Faktor, der auch die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Moskau und Pjöngjang behindere, hieß es aus Moskau weiter. Vor allem darüber wolle Außenminister Lawrow mit seinem nordkoreanischen Kollegen sprechen. Zugleich würdigte das Außenamt in seiner Mitteilung das ansonsten gute Verhältnis zwischen Russland und Nordkorea.


Kommentieren