Napoli drehte Partie gegen Verona erst in der Schlussphase

Dank zweier später Tore kann der SSC Neapel weiter auf die italienische Meisterschaft hoffen. Arkadiusz Milik (89.) und Amadou Diawara (90.+...

Arkadiusz Milik glich in der 89. Minute für Napoli aus.
© REUTERS

Dank zweier später Tore kann der SSC Neapel weiter auf die italienische Meisterschaft hoffen. Arkadiusz Milik (89.) und Amadou Diawara (90.+3) drehten die Serie-A-Partie gegen Chievo Verona am Sonntag kurz vor Schluss zugunsten des Teams von Trainer Maurizio Sarri, das 2:1 gewann. Nach dem Sieg hat Neapel als Tabellenzweiter bei noch sieben ausstehenden Saisonspielen weiter vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Juventus Turin. Am 22. April kommt es zum direkten Duell der beiden Topclubs in Turin.

Mariusz Stepinski hatte Verona imStadion San Paolo in der (73.) in Führung gebracht. Neapels Dries Mertens hatte kurz nach dem Seitenwechsel einen Strafstoß verschossen (51.). (dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte