Alkolenker wollte im Burgenland mit Sportwagen vor Polizei flüchten

Wulkaprodersdorf (APA) - Ein Alkolenker hat am Samstag im Burgenland versucht, mit seinem Sportwagen vor der Polizei zu flüchten. Der 38-jäh...

Wulkaprodersdorf (APA) - Ein Alkolenker hat am Samstag im Burgenland versucht, mit seinem Sportwagen vor der Polizei zu flüchten. Der 38-jährige Ungar war auf der Südostautobahn (A3) bei Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt Umgebung) mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen, berichtete die Exekutive am Montag. Als die Beamten den Lenker anhalten wollten, stieg dieser aufs Gas.

Ein Stau beim Grenzübergang Klingenbach beendete jedoch die Flucht. Wie sich herausstellte, hatte der 38-Jährige weder seinen Führerschein noch den Zulassungsschein für den Maserati dabei. Ein Alkotest verlief positiv. Der Ungar muss mit Anzeigen und einem Führerscheinentzugsverfahren rechnen.

Ein weiterer Raser wurde tags darauf zwischen Weiden und Podersdorf (Bezirk Neusiedl am See) erwischt. Der Slowake war in einer 70-km/h-Beschränkung mit 157 Stundenkilometern unterwegs gewesen. Er wurde angezeigt.


Kommentieren