Kuh auf dem Gerüst: Tierischer Einsatz für bayerische Feuerwehr

Eine junge Kuh suchte bei Bayerischzell das Abenteuer, verirrte sich auf ein Gerüst und geriet in Panik. Die Männer der Freiwillige Feuerwehr Flintsbach brachten das Tier in Sicherheit.

Die Feuerwehr Flintsbach brachte die verängstigte Kuh in Sicherheit.
© Facebook/FF Flintsbach

Bayrischzell - In Bayern hat sich eine Kuh auf ein Baugerüst verirrt und einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Das Jungrind habe am Abend des Almauftriebs das Abenteuer gesucht und sei am Samstag auf ein Gerüst an der Arzmoosbrücke an der kurvenreichen Sudelfeldstraße in der Nähe von Bayrischzell gestiegen, berichtete die Freiwillige Feuerwehr Flintsbach.

Das Tier geriet in Panik und stürzte zwischen der Brücke über den Arzbach und dem Baugerüst zwei Gerüstetagen tiefer. Dort kam die Kuh nicht mehr vorwärts, weil das schmale Gerüst an einem der Brückenbögen endete. Die Feuerwehrleute sicherten sie fachmännisch gegen einen weiteren Absturz und bauten ihr eine Behelfsbrücke zur anderen Seite des Brückenbogens, während der Besitzer sein Tier beruhigte. Letztlich konnte das Jungrind laut Feuerwehr sicher vom Gerüst geführt und nahezu unverletzt zurück zur Herde gebracht werden. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte