Rücktritt: Tiroler Chef der blauen Arbeitnehmer hat die Nase voll

Nach dem freiheitlichen Fraktionschef in der AK, Franz Ebster, tritt jetzt auch der Obmann der blauen Arbeitnehmer, Heribert Mariacher, aus der FPÖ aus.

Franz Mariacher (r.) kritisiert auch die mit der Bundespartei gleichgeschaltete Tiroler FPÖ-Führungsriege um Parteiobmann Markus Abwerzger.
© Andreas Rottensteiner

Von Peter Nindler

Innsbruck –Seit Monaten formiert sich in der Tiroler Arbeiterkammer im wahrsten Sinne des Wortes der schwarz-blaue Protest gegen die Politik der ÖVP/FPÖ-Bundesregierung. Arbeiterkammerpräsident Erwin Zangerl (ÖVP) ist die Speerspitze in der Volkspartei, die freiheitlichen AK-Kammerräte ziehen da beharrlich mit. Aber auch die Konsequenzen. Der Fraktionschef der freiheitlichen Kammerräte, Franz Ebster, ist wegen der „unsozialen Politik“ der Bundesregierung im Allgemeinen und seiner Partei im Speziellen bereits im Mai aus der FPÖ ausgetreten.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte