Ferienbeginn in Tirol: Starker Reiseverkehr und Staus drohen

Die große Reisewelle wird ab Samstagfrüh in Richtung Süden rollen. In Tirol müssen sich Autofahrer auf der Inntal-, der Brennerautobahn und auf der Fernpassstraße auf Verzögerungen einstellen.

Mautstelle bei Brixen.
© TT/Thomas Böhm

Innsbruck – Am Freitag bekommen auch die Schüler in Tirol ihre Zeugnisse und starten dann in die Sommerferien. Die ersten Urlauber werden bereits am Nachmittag in Richtung Süden aufbrechen. Die Verkehrsexperten warnen daher vor erhöhtem Reiseverkehr auf den Hauptrouten. Die große Reisewelle wird erst ab Samstagfrüh in Richtung Süden rollen, Staus auf den Transitrouten sind dann vor allem in Tirol, Salzburg und Kärnten zu erwarten.

Verzögerungen werde es laut ÖAMTC auf der Inntalautobahn (A12) vor der Grenzstelle Kufstein, auf der Brennerautobahn (A13) vor der Mautstelle Schönberg und am Grenzübergang Brenner sowie auf italienischer Seite (A22) vor der Mautstelle Sterzing bzw. im Abschnitt Brixen geben. Schon kleinere Unfälle oder Pannen können rasch zu kilometerlangen Staus führen. Überlastet wird auch wieder die Fernpassstraße (B179) abschnittsweise in beiden Richtungen sein. Hier muss man laut Experten zeitweise mit Wartezeiten von über einer Stunde rechnen – inklusive Blockabfertigungen vor dem Grenztunnel Füssen und vor dem Lermooser Tunnel.

Im Rahmen der Sanierungsarbeiten im Bereich der Anschlussstelle Kufstein-Nord (A12) ist von Samstag bis Montag die Auf- und Abfahrt nicht möglich. Die Umleitungen führen über die Anschlussstellen Kufstein-Süd und Oberaudorf.

Electric Love Festival am Salzburgring

Das Electric Love Festival am Salzburgring findet bis Samstag statt, dabei wird es laut ÖAMTC zu Staus kommen. Die Anreiserouten führen über die Westautobahn (A1) über die Abfahrt Thalgau und die Enzersberg-Landesstraße (L117) oder über die Wolfgangsee Straße (B158). Die Experten des Mobilitätsclubs rechnen mit Verzögerungen auf den Zufahrten im Großraum Koppl. Wer kann, sollte auf die Bahn umsteigen, vom Hauptbahnhof Salzburg verkehren Shuttlebusse zum Festival. Am Samstag startet dann die Österreich Radrundfahrt mit dem Rundkurs in Feldkirch. Die zweite Etappe führt von Feldkirch über den Arlberg bis ins Stubaital.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Mit Verzögerungen muss man auch auf der Innkreisautobahn (A8) an der Grenzstelle Suben, auf der Pyhrnautobahn im Baustellenbereich Tunnelkette Klaus, dem Gleinalmtunnel sowie der Grenzstelle Spielfeld rechnen, auf der Tauernautobahn (A10) im Großraum Salzburg-Stadt, an der Baustelle zwischen dem Knoten Pongau und dem Reittunnel, sowie an der Mautstelle St. Michael. Auf der Karawankenautobahn (A11) kann es zu Stauungen vor dem Karawanken Tunnel kommen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte